Stifter

In der Festschrift von 1726 , herausgegeben von Oberpfarrer Justus Franziskus Lüders sind die Stifter der Hortich-Stiftung genannt. Der Name in Klammern gibt die Schreibweise der Bestätigungsurkunde vom 13.06.1615 wieder. Demnach gelten die Familien in schwarz-fetter Schrift als ausgestorben. Neuere Forschungen zeigen aber, dass es bei einigen Stiftern Nachfahren gibt, die 1726 offenbar nicht bekannt waren.

Weiterführende Informationen über unsere Stifter finden Sie unter Genealogie .

 

Andreas Kühne (Andreaß Chüne) Rathsverwandter
Andreas Brösel (Andreaß Brösel) Cantor
Christophorus Künstett (Christof Khüstedt Bürgermeister
Christianus Frenckel (Christianus Frenckeling) Pfarrer zu kleinen Ottersleben
Christophorus Binger (Christof Bünger) Schösser zu Ostraw
Casparus Stoßnack (Caspar Stoßnack)
Daniel Kießler (Daniel Kißler)
Daniel Lüdike (Daniel Lüdicke)
Daniel Wullenschläger (Daniel Wullenschleger)
Engelhardt Grünkese (Engelhardt Grünkese)
Erhardt Gasner (Erhardt Gaßner)
Erasmus Sicheling (Erasmus Sichling)
Frantz Becker (Franze Becker)
Gerhard von Berth (Gerhardt von Berth)
Gregorius Streuber (Gregorius Streuber) Organist
Heinrich Pieler (Heinrich Piler)
Heinrich Bünger (Heinrich Bünger)
Johann Bünger (Johann Bünger) Bürgermeister
Johannes Bobbe (Johannes Poppe) Kämmerer
Johann Modeler (Johann Modeler) Kämmerer
Johann Bobbe (Johann Boppe) Stadtschreiber
Jeremias Richter (Jeremias Richtter) Rathsverwandter
Johannes Meth (Johanneß Meth) Kastenherr
Johannes Berwalt der Elter (Hanß Berwaldt der Eltter) Gastwirt
Johannes Müller Ascaniensis (Hanß Müller)
Johannes Schmidt (Hanß Schmiedt)
Johannes Lindner (Hanß Lindener)
M. Kilinanus Hortichius (M. Chilianus Horttichius) Pfarrer
Laurentius Bobbe (Laurentius Poppe) Bürgermeister
Mauritius Stoßnack (Mauritius Stoßnacke)
Petrus Pirtzigan (Petrus Birzigen)
Petrus Eicholtz (Peter Eichholz)
Petrus Börner (Peter Börer)
Thomas Krause der Elter (Thomas Krause)
Valtin Krenckel der Elter (Valtin Krenckel)
Wilhelm Loß der Elter (Wilhelm Loß)

 

Stifter 1 Stifter